sidaklavier4d
Sida Leon
balken

Sida Leon
eine Künstlerin stellt sich vorSida Leon

Die Mischung macht’s: Schlesisches und rheinländisches elterliches Erbgut finden ihren Niederschlag sowohl in ihren Zügen als auch in ihren Neigungen; die gebürtige Bonnerin (Sigrid Dagmar Nies, Künstlername SIDA LEON), bereits langjährig als Pädagogin tätig, begeisterte sich schon im Kindesalter für den Gesang, die Malerei und die Erstellung eigener Gedichte.

Sie ist ein Allround-Talent, deren Drang zur Kreativität sich mannigfaltige Wege sucht; Gesang, Malerei und Schmuckherstellung gehören ebenso dazu wie die Anfertigung von Tonfiguren oder selbstentworfener Kleidung.
Eine temperamentvolle, stets neu-gierige Künstlerin durch und durch.

Ölgemälde "Mainz bei Nacht"Seit etlichen Jahren befasst sie sich mit Akt-, Portrait- bzw. perspektivischer Malerei. Im Jahre 2000 trat sie das 1. Mal mit 2 Ausstellungen in Bonn an die Öffentlichkeit.
Der Respekt etablierter Künstler spornte sie zum Weitermachen an. Während in den ersten Jahren Landschaftsimpressionen und Stillleben ihr bevorzugtes Sujet darstellten, steht seit geraumer Zeit der Mensch im Mittelpunkt ihres Interesses. Ihre Bilder leuchten in kräftigen Farben, die Strukturen sind klar umrissen, die Personen bleiben zumeist für sich; ein ganz eigener Stil.

Wandbild Schule Anne FrankImmer wieder sucht die Künstlerin neue Herausforderungen: so wurde z.B. im Juni 2006 ein Wandgemälde von ca. 7 x 3m Größe in einer Bonner Schule von ihr erstellt, welches so positiven Anklang fand, dass weitere Gemälde dieser Art und Größe folgten bzw. in Planung sind.
Ihre Ölgemälde und Kohlezeichnungen begeisterten im April 2006 im Schloss Sörgenloch bei Mainz nicht nur die Vielzahl der Besucher. Auch die Allgemeine Zeitung Mainz fand große Worte des Lobes.

Sida Leon beim singenIhre größte Leidenschaft, der Gesang, begleitet sie das ganze Leben. Eine Vielzahl sich bietender Gelegenheiten zu privaten und öffentlichen Auftritten ermöglichten ihr, diese Leidenschaft auch auszuleben. Sie ist eine Interpretin, die ihre Lieder auf der Bühne kaum wie ein anderer “lebt”.

Ihr Repertoire umfasst Musical-Songs, Jazz-Classics und Evergreens, aber auch Lieder der aktuellen Charts. Dabei dient ihr als Auswahlkriterium nicht allein die Melodie, sondern - mindestens gleichwertig - der Text; sei er nun melancholisch, frivol, lasziv oder tiefgründig. So erklärt sich auch ihre Liebe zu Brecht/Weill-Stücken, für die ihre leicht rauchige Stimme geradezu prädestiniert ist. Eine Bonner Zeitung schrieb: “Eine ausdrucksstarke Stimme, Lieder die jeden begeistern und ergreifen”.

- eine Stimme, die begeistert.

[Info] [Musik] [Auftritte] [Ölgemälde] [Vernissagen] [Wandgemälde] [Zeichnungen] [Schmuckdesign] [Skulpturen] [Kontakt] [Impressum]